[Holzwerk und Holzmarkt Fichtner]
[Schliersee / Breitenbach]
Tel: 08026/9405-0
Fax: 08026/9405-80
hw@fichtnerholz.de

Wir über uns

Geschichtlicher Werdegang des Betriebs


Das Werk im Jahr 1919



Das Werk in den 1990er Jahren

Mit der Gründung einer Glashütte im Jahr 1865 begann am nordwestlichen Ufer des Schliersees die gewerbliche Tätigkeit in Schliersee-Breitenbach. Nach Stillegung der Glasfabrik wurde 1919 an gleicher Stelle ein Sägewerk mit Kistenfabrik von Georg Dietzel errichtet.

1933 wurde dieses Werk ein Raub der Flammen.
Nach Wiederaufbau der Produktion kaufte Ambros Fichtner Senior 1934 das Sägewerk. Anstelle der Kistenfabrik wurde ein Hobelwerk angegliedert.

Leni Fichtner führte das Untenehmen nach dem Tod ihres Mannes bis 1957 weiter. Ab diesem Zeitpunkt ist der heutige Inhaber des Betriebes als Kommanditist eingetreten.

Der Betrieb wurde in den folgenden Jahren erheblich erweitert, ständig modernisiert und auf den neuesten technischen Stand gebracht. Im Oktober 1995 wurde der Holzfachmarkt eröffnet.

1999 mussten wir das Sägewerk aus wirtschaftlichen Gründen und wegen andauernden Nachbarschaftsbeschwerden schließen.

Im Hobelwerk werden Schnitthölzer aus der heimischen Region und ganz Europa verarbeitet. Auf Grund der technischen Modernisierung ist es uns möglich, den Vorstellungen unserer Kunden in bezug auf Qualität, Flexibilität und termingerechter Lieferung gerecht zu werden.

Ihre Ansprechpartner im Holzmarkt Fichtner.

So erreichen Sie unseren Holzmarkt: Anschrift und Anfahrtskarte (PDF)


Unser Holzmarkt - Fotos aus den Ausstellungsräumen